a

Lorem ipsum dolor sit, consectetur iscing sed diam nonummy nibh euismo Lorem ipsum dolor sit, consectetur

@my_wedding_day

Wedding Details

Sunday, 05 November 2017
2:00 PM – 3:30 PM
Mas Montagnette,
198 West 21th Street, NY

+1 843-853-1810

Facebook
Twitter
Pinterest
Instagram
Image Alt

Faire Saphire

Unsere Pionierarbeit „Fair For Everyone“

Wir stehen für ressourcenschonenden Minenabbau und ethisch faire Weiterverarbeitung von Saphiren und anderen Edelsteinen aus Sri Lanka. Wir möchten Einblick in unsere Arbeit geben und erklären, was wir unter „fair“ und „nachhaltig“ in Bezug auf die Natur und die Menschen vor Ort verstehen und wie wir dies umsetzen. Es ist wichtig, die Hintergründe zu kennen, um zu verstehen, woher etwas kommt und wie die Rahmenbedingungen vor Ort sind. Für uns ist es ein Privileg, mit seltenen Farbedelsteinen arbeiten zu dürfen – und dies im Einklang mit unserm Ansatz „Fair For Everyone“: Fair für unsere Partner und Mitarbeiter in Sri Lanka, fair für unsere Geschäftspartner und Kunden.

Kleinstbergbau in Sri Lanka

Wir betreiben Kleinstbergbau als Schacht- und Grubenbergbau in Kooperativen zusammen mit lokalen Partnern. Es gibt in Sri Lanka keine Kinderarbeit im Bergbau. Der Bergbau erfolgt in Handarbeit ohne maschinellen Einsatz. Es ist eine körperlich harte Arbeit, die in der Tradition Sri Lankas fest verankert ist. Über die Generationen wurde der Abbau immer weiter für eine effizientere Saphir-Suche perfektioniert.

In den letzten Jahrzenten hat sich der Bergbau in Sri Lanka sehr zum Positiven gewendet, unkontrollierten Bergbau gibt es so gut wie nicht mehr. Ausschlaggebend dafür sind die strengen staatlichen Regeln und Kontrollen im Bergbau sowie der Prozess zum Erhalt von Abbaulizenzen. Dies sind die besten Rahmenbedingungen für nachhaltigen Bergbau weltweit.

Traditioneller & umweltschonender Bergbau

Unser Minenabbau erfolgt in Handarbeit nach den traditionellen Methoden Sri Lankas, die sich seit Jahrhunderten bewährt haben. Tradition ist sehr wichtig für die Bergbaufamilien, die stolz auf ihre Arbeit sind und ihr Wissen an die nachkommenden Generationen weitergeben. Der Glaube und das Beten vor jeder Minenschicht ist ein festes Ritual und bei jedem größeren Edelsteinfund wird dieser ausgiebig gefeiert.

Für die Erstellung und Sicherung der Minenstollen werden nur Naturmaterialien wie Hölzer und Farne aus der Region verwendet. Die daraus entstehende Belastung für Boden, Wasser und Luft sind dadurch unerheblich. Nach Beendigung des Bergbaus erfolgt eine Renaturalisierung, um minimale Auswirkungen auf das Landschaftsbild zu gewährleisten.

Natürlich ist jeder Bergbau ein Eingriff in die Natur, jedoch ist die Frage wie man die Auswirkungen für die Umwelt und die Menschen vor Ort minimal halten kann. Dies ist uns mit unseren Partnern bislang sehr gut gelungen, auch wenn es immer weiterer Anstrengung bedarf, um weitere Veränderungen und Verbesserungen umzusetzen – der Weg ist das Ziel.

Verantwortungsbewusstsein für Mensch & Natur

Wir arbeiten ausschließlich mit Minenarbeitern aus der Region langfristig zusammen. Die direkte Beteiligung des lokalen Gemeinwesens ist sehr wichtig für die Menschen und für den sozialen Zusammenhalt in den verschiedenen Minenregionen. Eine faire Entlohnung unserer Arbeiter und Beteiligung an den Edelsteinfunden ist maßgeblich für unsere Wertvorstellung. Wir garantieren dies auch, indem wir sämtlichen Edelstein-Qualitäten einen Wert beimessen und diese über Partner veräußern. Auch wenn wir diese nicht selber weiterverarbeiten, erhalten unsere Arbeiter daraus eine Beteiligung.

Für unsere Minenarbeiter haben wir weitreichende Arbeitsschutzbestimmungen eingeführt. Zum einen die Sicherheit beim Abgang in den Minenstollen, zum Anderen das Tragen von Arbeitsschutz in der Mine und nicht zuletzt einfache technische Lösungen, die die Arbeit sicherer machen und gleichzeitig erleichtern. Durch Arbeitsstrukturen und eine klare Organisation haben wir gute Arbeitsbedingungen geschaffen. Wir sind dadurch ein attraktiver und nachhaltiger lokaler Arbeitgeber für junge Menschen, die sich für den Bergbau entscheiden und unsere Mitarbeiter die hochmotiviert sind. Wir sind regelmäßig im Austausch mit unseren Minenarbeitern, was verbessert werden kann, im Einklang mit dem traditionellen Bergbau Sri Lankas und den nationalen Regeln.

Fairer und nachhaltiger Arbeitgeber in Sri Lanka

Die Suche und Verarbeitung von Edelsteinen in Sri Lanka hat eine sehr lange und bunte Geschichte, die bis heute anhält und den Alltag vieler Menschen bestimmt. Unternehmerische Verantwortung beginnt im Kleinen, hier kann man aktiv etwas verändern und verbessern. Durch unseren nachhaltigen Abbau tragen wir zur Stärkung der lokalen Gemeinschaften bei. Wir sind stolz darauf, die gesamte Wertschöpfung dieser seltenen natürlichen Ressourcen im Ursprungsland zu belassen und Arbeitsplätze vor Ort zu sichern. Unsere Mitarbeiter schätzen ihren festen Arbeitsplatz und zahlen uns dies mit großer Motivation und Dankbarkeit zurück.

Unsere Rohsteinauswahl und Graduierung für feinste Edelsteinqualitäten erfolgt in Zusammenarbeit mit Partnern, die über jahrzehntelange Erfahrung in diesem wichtigen Bereich verfügen. Die mittleren Qualitäten im Sinne von Transparenz und Reinheit geben wir direkt an andere Händlernetze weiter. Auch die thermische Behandlung von Rohsaphiren wird von Experten durchgeführt, die die „hohe Kunst des Brennens von Korund“ beherrschen. Die Zusammenarbeit mit unseren Partnern ist geprägt von hoher Loyalität, enger Freundschaft und großem gegenseitigen Respekt, sowie der gemeinsamen Leidenschaft für den „Mythos der Farbedelsteine“.

Für uns arbeitet eine Reihe von talentierten Schleifern, je nach Können und Spezialisierung arbeiten wir auch bei größeren Aufträgen gelegentlich mit freiberuflichen Schleifern die wir gut kennen. Zusätzlich zu unseren sicheren Schleifplätzen mit geeigneten Schleifgeräten, haben wir haben feste Abläufe und Strukturen in der Bearbeitung unserer Edelsteine implementiert. Jeden individuellen Schleifauftrag besprechen wir persönlich in enger Zusammenarbeit mit unseren erfahrenen Schleifern. Für feine Schliffe und beste Brillanz bezahlen wir unsere Schleifer nach Arbeitsstunden und nicht nach Volumen oder Karat-Gewicht. Dies garantiert uns unser Qualitäts- und Wertversprechen, denn für den perfekten facettierten Saphir ist oft ein Nachschliff notwendig. Die Beschäftigung von Frauen ist uns wichtig, daher haben wireinen vergleichsweise hohen Anteil an Frauen als Schleiferinnen sowie im Bereich des Qualitätsmanagements und der Verwaltung in unserem Team.

Unser Credo: „Wir können nur so gut sein wie unsere Mitarbeiter und Kooperationspartner – nur gemeinsam können wir Veränderungen erreichen – unser Erfolg gibt uns Recht, aber unsere Vision, alles kontinuierlich zu verbessern, ist unser Ziel!“

Faire Ceylon Saphire Unsere Grundsätze

CEYLONS’s Kriterien für umweltschonenden Bergbau und ethisch fairen Weiterverarbeitung:
priciple
  • Natürliche Ceylon Saphire & Edelsteine aus den Minen im Hochland von Sri Lanka (Ceylon)
  • Wir wissen um die Herkunft unserer Edelsteine und die nachhaltigen Rahmenbedingungen
  • „Mine to market“ – wir bieten als Produzent alles aus einer Hand ohne Zwischenhändler
  • Rohsteine beziehen wir direkt aus unseren Minen zur internen Weiterverarbeitung
  • „Small scale pit mining“ – umweltschonender Kleinstbergbau in Handarbeit, keine Maschinen
  • „Responsible mining“ – unser Minenabbau belastet Boden, Wasser und Luft unerheblich
  • Renaturierung nach Minenabbau, minimalste Auswirkungen auf das Landschaftsbild
  • Langfristige Zusammenarbeit mit Minenarbeitern aus der Region, keine Kinderarbeit
  • „Ethical processing“ – faire Verarbeitung vom Rohstein bis zum facettierten Edelstein
  • Faire Beteiligung und weitreichende Arbeitsschutzbestimmungen für Minenarbeiter
  • Gute Arbeitsbedingungen und Organisation, attraktiver und nachhaltiger lokaler Arbeitgeber
  • Direkte Beteiligung des lokalen Gemeinwesens und verstärkte Einbindung von Frauen

The Highland Complex in Sri Lanka

Sri Lanka is the world’s oldest known source for the best quality sapphires and gemstones. The geology of the country’s valleys has created the conditions to create a bounty of precious stones in the country’s gem bearing district. Ceylon or Sri Lanka is called “Rathna Deepa” in the native language and it means “Land of Gems”. The name is a reflection of its natural wealth. Sri Lanka’s gem industry has a very long and colourful history. It has been estimated that nearly 25% of the total area of Sri Lanka is potentially gem-bearing, making Sri Lanka one of the country’s richest in gems having the highest density of gem deposits compared to its landmass. This also highlights the importance of Ceylon for the international gemstone trade and local gemstone industry.