January 23, 2023
Messe Edelsteinmine

Faire Edelsteine im Vergleich zu konventionellen Edelsteinen

Wenn Sie nach einer Möglichkeit suchen, in ethisch korrekte und faire Edelsteine zu kaufen, sind Sie bei uns genau an der richtigen Adresse. Wir bieten fair gehandelte Edelsteine, so dass Sie sicher sein können, dass Sie Ihren Teil dazu beitragen, Menschen zu helfen, die weniger haben als Sie.

Unser ethischer Abbauprozess stellt sicher, dass wir nicht nur diesen Menschen helfen, sondern auch die Umwelt schützen, durch unsere Arbeitsbedingungen. Dazu gehört der verantwortungsvolle Umgang mit natürlichen Ressourcen und die Anwendung umweltfreundlicher Verfahren beim Abbau und auch die faire Bezahlung unserer Mitarbeiter. Dies ist nur eine der vielen Möglichkeiten, wie wir sicherstellen, dass alle unsere Partner das Beste und Fairste Angebot an Edelsteinen erhalten.

Kommerzielle Steine: Edelsteine, deren Herkunft nicht zurückverfolgt werden kann.

Was ist fairer Edelstein Handel? Was sind ethisch korrekte Edelsteine?

Einleitend ist zu sagen, dass „ethisch“ und „fair gehandelt“ immer auf klar definierten Prinzipien, Werten und Zielen beruhen muss, und alle im Prozess beteiligten Akteure einschließen muss. Diese müssen transparent und nachvollziehbar sein und im Idealfall von einer unabhängigen Instanz überwacht werden.  

Generell ist die Frage ist wie man „ethisch“ definiert, für uns ist es neben den Menschen hinter den Edelsteinen auch die Umweltgesichtspunkte, kurz nachhaltig für „Mensch & Natur“. Das Credo von CEYLONS ist „fair for everyone”, vom Minenarbeiter bis hin zu unseren Schleifern bis zu unseren Goldschmiede Partnern. Maximale Transparenz und Nachvollziehbarkeit, um Fairness zu gewährleisten.  

Kann Bergbau und Edelstein Abbau jemals wirklich ethisch sein?

Selbstverständlich kann er das. Jeder Bergbau ist ein Eingriff in die Natur. Die Frage ist wie umwelt- und ressourcenschonend er praktiziert wird und welche Techniken angewendet werden.  

Kleinstbergbau von Hand ist die präferierte Abbauform, kein Einsatz von Maschinen, minimaler Einfluss auf die Umwelt und eine Renaturalisierung nach Beendigung des Abbaus. Jedoch ist manueller Bergbau eine harte körperliche Arbeit. Deswegen sind Arbeitsschutz, klare Organisationsstrukturen und eine faire Beteiligung der Minenarbeiter wichtig.  

Gewinnung von Edelsteinen

Was bedeutet nachhaltiger Bergbau?

Nachhaltiger Bergbau und fair gehandelte Edelsteine bedingen zunächst die gesamte Lieferkette des Steines vom Rohstein aus der Mine bis hin zum fertig geschliffenen Edelstein in seinen Händen zu halten, um Verbesserungen beim Bergbau sowie in allen Schritten der weiteren Verarbeitung sicherzustellen.  

Nachhaltig bedeutet natürliche Ressourcen zu schonen, um einen minimalen Einfluss auf die Umwelt zu haben. Fair bedeutet eine gerechte Beteiligung aller im Prozess beteiligten Personen vom Minenarbeiter bis zum Schleifer.  

Was ist der Unterschied zwischen konfliktfreien Diamanten und fair gehandelten Edelsteinen?

Dieser Unterschied ist gewaltig. Für Diamanten gibt es den Kimberley Prozess, der gewährleistet, dass alle Diamanten innerhalb des Systems keine „Blutdiamanten“ sind. Das bedeutet das durch den Abbau und die Erlöse daraus keine Konflikte und Bürgerkriege in den Herkunftsländern finanziert werden.  

Fairer Abbau und nachhaltiger Bergbau geht weit drüber hinaus. Es bedeutet, dass den Menschen hinter den Edelsteinen faire Rahmenbedingungen zu teil werden, im Sinne von Arbeitsschutz, fairer Beteilung an der Wertschöpfung und ein Bergbau im Einklang mit Menschen und der Umwelt.  

Dies muss man verstehen und darf dies nicht miteinander vermischen. Nachhaltiger und verantwortungsvoller Bergbau ist weit mehr und beteiligt die Menschen entlang der Lieferkette heute und auch zukünftig an der Wertschöpfung der raren Naturressource.  

Wie sieht die weltweite Situation im Edelsteinbergbau aus? Was sind die größten Probleme?

Bergbau auf der Welt geschieht sehr unterschiedlich, da muss man stark differenzieren, man kann beispielsweise Sri Lanka nicht mit Afrika oder Südamerika vergleichen. Hauptprobleme sind in den meisten Herkunftsländern unzureichende staatliche Regeln oder keine wirksame Kontrolle und Sanktionierung. Profitgier steht über „Mensch und Natur“. In vielen Ländern dieser Welt gibt es kleine Projekte und Bergbau-Kooperativen, die im Kleinen Gutes und Ethisches bewirken, das ist wichtig, um Veränderung und Umdenken anzustoßen.

Man muss aber klar sagen, in den meisten Ländern werden die Menschen vor Ort ausgebeutet, kein ausreichender Arbeitsschutz und keine faire Entlohnung. Große Unternehmen erkaufen sich Lizenzen und beuten aufgrund der raren Naturressource die Menschen vor Ort aus, es bleibt keine Wertschöpfung im Land. Zerstörung der Umwelt und das zurücklassen von Kraterlandschaften sowie teilweise verseuchtes Grundwasser sind die Folge.  

Klassisches Beispiel, ein ausländisches Unternehmen kauft sich Abbaurecht, zäunt das Gebiet ein, entnimmt mit schweren Maschinen die Rohsteine und bringt sie ins Ausland zur Weiterverarbeitung.  

Deswegen ist weltweit betrachtet der Bergbau nicht wirklich ethisch. Es gibt einige asiatische Länder in denen es sich deutlich über die letzten Jahrzehnte verbessert hat. Sri Lanka, hat eine weltweit gesehene Vorreiterrolle, da durch staatliche Kontrolle maximale Wertschöpfung im Land erhalten bleibt und die heutigen sowie die künftigen Generationen von dem seltenen Schatz der Natur, den Edelsteinen leben können, in den verschiedensten Handelsstufen und der Weiterverarbeitung.

Edelsteinschürfer in Sri Lanka

Kann ein Edelstein ethisch und fair sein?

Ja, indem man weiß, woher der Edelstein genau kommt und wie die Rahmenbedingungen des Abbaus vor Ort sind. Dies ist nicht einfach, da die Edelsteine durch sehr viele Händen gehen, als Rohware und auch geschliffen. Spätestens in den weltweiten Edelsteinzentren wie Bangkok oder Jaipur werden die Steine unterschiedlichster Herkunft gemischt, um für die Kundenbedürfnisse gleichartige Farben und Größen zu sortieren. Meist findet jedoch auch in den Herkunftsländern schon ein Querverkehr von Edelsteinen statt, da Edelsteine in immer größer werden Partien weiterverkauft werden, so ist exakte Herkunft, Behandlung sowie Abbaubedingungen nicht mehr nachzuvollziehen.  

Ein ethisch korrekter und fairer Edelstein, muss aus einer Hand kommen. Von einem Partner der direkt am Bergbau beteiligt ist und eine eigene und transparente Lieferkette sicherstellen kann, ohne Zwischenhandel. Die Abbaubedingungen müssen nachhaltig und fair für Mensch und Natur sein. Dies ist nur möglich, wenn man sich auf dieses Thema spezialisiert hat, meist nur möglich, wenn man sich auf ein Herkunftsland oder auf eine Art von Edelsteinen spezialisiert hat. Wenn man ein Portfolio von verschiedensten Edelsteinarten aus verschiedensten Ländern anbietet, ist es nur schwer möglich sich vorzustellen, überall vor Ort Standards und Verbesserungen zu implementieren und dauerhaft sicherzustellen.  

Gibt es Zertifizierungen für nachhaltige Edelsteine

Es gibt einige Zertifizierungen für nachhaltigen Abbau. Diese beziehen sich jedoch auf die Gewinnung von Edelmetallen. Für den Edelstein Bergbau gibt es leider noch keine verlässlichen Zertifizierungen, die den Institutionen im Bereich des Goldabbaus nahekommen. Ja, es gibt welche, diese sind aber bei genauerer Betrachtung nicht verlässlich, da man sich die die unabhängigen Zertifizierungspartner im Herkunftsland meist selber aussuchen kann und auch bezahlt. Des Weiteren findet nur eine einmalige Zertifizierung statt und keine kontinuierliche Überprüfung. Es wäre schön, wenn es dies in Zukunft neben Gold auch im Bereich von Edelsteinen gibt.  

Social- und Green Washing ist leider bei vielen Produkten weit verbreitet. So leider auch im Bereich der Edelsteine. Entsprechende Zertifizierungen setzen auf Selbstverpflichtungserklärungen und Audits, bei denen leider die zu prüfende Instanz nicht unabhängig beauftragt wird und somit ist die Neutralität in Frage zu stellen. Aus diesem Grund muss sich der Kunde den entsprechenden Edelstein Lieferanten genau anschauen, sich Referenzen einholen und Fragen stellen. Fragen nach der Herkunft des Edelsteines und den Rahmenbedingungen des Abbaus und sich auch entsprechende Dokumente dazu zeigen lassen, für transparente und nachhaltige Geschäftspraktiken.  

Was ist ein kommerzieller Saphir?

Bei einem kommerziell oder gewöhnlich abgebauter Edelstein kann man die Lieferkette hin bis zu seinem Ursprung nicht zurückverfolgen. Man kann keine Aussage über die Abbaubedingungen treffen, da nicht sichergestellt ist aus welcher Mine er stammt und auf welche Art der Bergbau erfolgte. Die Schönheit des Edelsteines ist das entscheidende Kriterium, für den Käufer. Jedoch ist das Thema der Transparenz und Nachhaltigkeit bei der Edelsteingewinnung von immer größer werden Bedeutung. Ein kommerzieller Saphir ist daher nicht schlechter von seinen Qualitätskriterien, er hat jedoch keine DNA über seine Herkunft und den Weg den er genommen hat und sagt nichts aus ob die Menschen hinter den Edelsteinen in den Herkunftsländern unter guten Bedingungen arbeiten und fair entlohnt werde.  

Gibt es Preisunterschiede zwischen einem fairen und kommerziellen Edelstein?

Dies muss man differenziert sehen. Bei kleinen Edelsteinen sind nachhaltig abgebaute Steine sicher etwas teurer, da bei kleineren Kooperativen und nachhaltig arbeitenden Edelstein Produzenten das Volumen an Edelsteinen geringer ist. Je mehr Volumen bei kleinen Edelsteinen desto günstigere Preise kann man beim Einkauf und Verkauf verlangen. Es gibt dort Synergieeffekte für große Partien und eine Verhandlungsmacht.  Zeit und Kosten für die Rückverfolgbarkeit und Dokumentation der Edelsteine anfallen.  

Bei größeren und besonders feinen Edelsteinen ist es anders. Der nachhaltige Produzent hat einen Lieferkette ohne Zwischenhandel, also direkten Minenzugang, die ihm die feinen Qualitäten und größeren Karat-Größen sichern. Diese Firmen sind meist auch kleiner und haben eine deutlich geringere Kostenstruktur, welche nicht auf das jeweilige Produkt den Edelstein umgelegt werden müssen. Es ergeben sich starke Preisvorteile, da die Kosten für nachhaltigen Bergbau und faire Entlohnung bei werthaltigeren Edelsteinen nur einen kleinen Teil ausmachen.  

Ethische und kommerzielle Saphire

Wie kann man herausfinden, dass ein Edelstein fair gehandelt ist?

Am besten seinen Edelstein Lieferanten oder Goldschmied danach fragen.  

  • Woher kommt der Edelstein?  
  • Wie ist der Edelstein behandelt?  
  • Wie sind die Abbaubedingungen vor Ort?  

Das entscheidende ist eine nachhaltige Lieferkette mit fairen Bedingungen beim Bergbau für Mensch und Natur. Die Branche für Schmuck und Edelsteine ist weltweit gut vernetzt. Jeder kennt jeden über wenige Ecken. Referenzen oder Empfehlungen zu erfragen ist ein Weg neben der Suche im Internet, bei dem man meist auf die großen Worte „fair gehandelt“ und „nachhaltig“ stößt und nicht genau weiß, ob es nur Marketing ist.  

Dennoch ist das Wichtigste Fragen zu stellen. Anbieter von Edelsteinen oder Schmuck denen Transparenz und Nachhaltigkeit wichtig sind, kann weit mehr Details zu seinem Edelstein oder Schmuckstücken berichten als andere. Es gibt leider nicht die eine Zertifizierung für Edelsteine oder Datenbank, wo man einfach nachschauen kann. Es beruht vieles auf Vertrauen und Verlässlichkeit, aus diesem Grund ist das Abfragen von Hintergrundinformationen der einzige und verlässlichste Weg für einen Kunden, der einen fair gehandelten Edelstein erwerben oder sich daraus ein Schmuck kreieren lassen möchte.  

Wo kann ich fair gehandelte Edelsteine kaufen?

Theoretisch bei jedem Goldschmied oder Juwelier. Die Frage ist, ob er die Herkunft und Bergbaubedingungen des jeweiligen Edelsteines exakt kennt. Dies muss erfragt werden. Edelsteinproduzenten und Großhändler gibt es viele, der Anteil der Firmen, die sich auf fair gehandelte Edelsteine spezialisiert haben und dies verlässlich nachweisen können ist verschwindend gering. Jedoch es gibt sie, man muss sie eben nur finden und sich auf die Suche danach machen.

Kurz zusammengefasst umfasst nachhaltiger Bergbau für fair gehandelte Edelsteine:  

  • Maßnahmen zur Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz
  • Konkrete Organisationsstrukturen und Arbeitsabläufe  
  • Faire Beteiligung der Minenarbeiter und Schleifer
  • Bergbau mit minimalem Eingriff in die Natur (Kleinstbergbau in Handarbeit)  
  • Nur Verwendung von natürlichen Materialien (z.B. kein Plastik, Chemie, etc.)
  • Renaturalisierung bzw. Aufforstung nach Beendigung des Bergbaus.  

Es gibt sehr wenige Anbieter von fair gehandelten Edelsteinen, die dieses Thema ernst nehmen und eine direkte, nachhaltige Lieferkette aufgebaut haben. Es empfiehlt sich zu recherchieren und kritisch nachzufragen.  

CEYLONS ist spezialisiert auf faire Saphire aus Sri Lanka, durch ihre nachverfolgbare Lieferkette und umweltbewussten Bergbau in Sri Lanka.

Handel mit Edelsteinen

Wo kann ich fair abgebaute ethisch korrekte Saphir kaufen?

Wir sind spezialisiert auf feine und faire Saphire aus Sri Lanka. Unsere fair gehandelten Edelsteinen kommen aus Kleinstbergbau bei dem wir viele nachhaltige Verbesserungen vor Ort umgesetzt haben. Unsere Prinzipien und was für uns „fair“ und „nachhaltig“ bei unseren Saphiren bedeutet finden Sie hier „Faire Saphire“.

Uns ist wichtig, dass alle Menschen hinter den Edelsteinen eine faire Beteiligung an der Wertschöpfung erhalten und dass unser Bergbau eine minimale Auswirkung auf die Umwelt und die Rahmenbedingungen vor Ort haben.  

Dies war der Grund, warum wir Ceylons gegründet haben, „Fair für Alle“ eine nachhaltige und transparente Lieferkette zu gewährleisten, in feinen Saphir Qualitäten. Unser Erfolg gibt uns Recht, immer mehr Kunden schätzen unseren verantwortungsvollen Umgang mit Mensch und Natur und unseren direkten Zugang zu feinen Saphir Qualitäten zu vernünftigen Preisen. Weitere Informationen zu unserem Portfolio.

Blauer Saphir

Zusammenfassung

Fair gehandelte und nachhaltige abgebaute Edelsteine unterscheiden sich deutlich von konventionellen Edelsteinen. Zum einen ist die exakte Herkunft und die Rahmenbedingungen des Abbaus verlässlich bekannt zum anderen würden deutliche Verbesserungen geschaffen, um ethisch faire Standards für Mensch und Natur zu gewährleisten. Konfliktfrei bedeutet etwas anderes.  

Bei Thema Nachhaltigkeit und Transparenz stehen die Menschen hinter den Edelsteinen im Fokus und nur ein Anbieter mit direktem Minenzugang und einer nachvollziehbaren Lieferkette kann vor Ort in den Herkunftsländern der Edelsteine nachhaltige Verbesserungen implementieren und sicherstellen, dass neben der Schönheit des Edelsteines auch die Rahmenbedingungen nachhaltig und fair sind.  

CEYLONS | MUNICH steht für die feinsten Ceylon-Saphire. Eine Marke, die sich für den verantwortungsvollen Abbau von Edelsteinen aus Sri Lanka einsetzt, die auf ethische Weise gewonnen werden.

Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und unsere Marketingmaßnahmen zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.